Sakrale Kunst

Die Ausstellung mittelalterlicher Kunst zeigt und erklärt Veränderungen, die im Lauf der Geschichte an den Bildwerken entstanden sind: Neben den Spuren der Materialalterung können auch Eingriffe in die Substanz der Bildwerke nachvollzogen werden. Häufig wurde die Farbgestaltung einem gewandelten Zeitgeschmack angepasst. Farbfassungen wurden übermalt, manchmal später wieder freigelegt und restauriert, bisweilen aber auch gänzlich entfernt.

IMG_5518

Die Rauminstallation von Michael Craig-Martin bezieht sich mit ihren Bildern und Farben auf Elemente der älteren sakralen Kunst. Meist werden Gestaltungsmerkmale der Museumsstücke aufgegriffen und gespiegelt – z.B. die Funktionsweise eines Flügelaltars im Wandbild eines aufgeschlagenen Buches oder die originale Farbigkeit der Mondsichelmadonna – Gold, Blau und Rot – in den Wandfarben Gelb, Türkis und Magenta.