Stühlerücken für die Sachsen

Lange hieß es im Buxtehude·Museum: „Auf die Plätze…“, und sitzfreudige Besucher konnten es sich während ihres Rundgangs durch die Abteilungen auf den modernen Klassikern des Stuhldesigns bequem machen. Möglich war dieses durch Leihgaben der Hochschule 21, die dem Museum verschiedene Stühle der bekannten Möbeldesigner Marcel Breuer, Mies van der Rohe, Eero Saarinen, Alvar Alto und Harry Bertoia im Jahr 1992 zur Verfügung stellte. Nun wurden sie, gemeinsam mit dem Stadtmodell von 1985, das ebenfalls eine Leihgabe der HS 21 war, von vielen Studenten und Mitarbeitern sowie dem Geschäftsführer Dr. Rolf Jäger und dem Präsidenten Dr. Thorsten Uelzen zurück in die Hochschule 21 getragen. Dort hat jedes Stück bereits einen neuen Platz gefunden und wartet auf neue Besucher.

Nehmen Sie bitte Platz...

Nehmen Sie bitte Platz…

In seine Einzelteile zerlegt verlässt das Stadtmodell das Haus

In seine Einzelteile zerlegt verlässt das Stadtmodell das Haus

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stühlerücken für die Sachsen - Klassiker machen Platz für sensationelle Funde

Stühlerücken für die Sachsen – Klassiker machen Platz für sensationelle Funde

Das Museumsteam freut sich, dass insbesondere das Stadtmodell zurück in die Hochschule gekommen ist, denn in die bisherige Abteilung „Baugeschichte“ ziehen mit dem Ende der Sanierungsarbeiten die Sachsen ein. Hier werden die wunderbaren Funde aus Buxtehude-Immenbeck endlich zu sehen sein und viele Besucher in ihren Bann ziehen.

Lesen Sie mehr zu der neuen Abteilung unter Abteilungen/Die Sachsen kommen