Eine gelungene Soirée im Museum

Einen besonderen Reiz hat es immer, nach den offiziellen Besucherzeiten im Museum zu sein. Darin waren sich die Teilnehmer der ersten Soirée, die am 20. Februar 2015 von der Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Claudia Rasztar zur aktuellen Sonderausstellung des Museums angeboten wurde, einig. Über die VHS hatten 15 Interessierte einen Kurs gebucht, um von Rasztar einen tieferen Einblick in die Ausstellung „Der Zauber steckt immer im Detail“ mit ausgewählten Werken von Frank-J. Suhr zu bekommen. Neben vielen, angeregt geführten Gesprächen zu seinen Gemälden war auch noch Zeit für die Teilnehmer, seine Werke in Ruhe zu genießen.

„Durch die verständlichen und umfassenden Erläuterungen von Frau Rasztar sehe ich Frank Suhrs Gemälde aus einem neuen Blickwinkel und freue mich, viel über seine Technik, die kunsthistorische Einordnung der von ihm gewählten Motive sowie andere Maler gelernt zu haben“, schwärmt eine Teilnehmerin. Die zweite Soirée, die am 13. März im Museum stattfinden wird, ist ebenfalls bereits ausgebucht. „Die Zusammenarbeit mit der VHS und Frau Rasztar ist ein voller Erfolg“, freut sich Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller und kündigt eine Fortsetzung der Kooperation nach der Sanierung des Hauses an.

Soirée_Suhr_5

Die Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Claudia Rasztar erläutert die Gemälde von Frank Suhr

Soirée_Suhr_1

Aktives Arbeiten mit dem Kurs