Ein Kleid aus der Biedermeierzeit

Das Lieblingsstück des Monats Juni stellt unsere Praktikantin Rebecca Kreib vor. Sie hat im Rahmen ihres Schulpraktikums vier Wochen hinter die Kulissen des Museums geschaut und einen bunten Ausschnitt der Aufgaben, die ein Museum wahrnimmt, erlebt. Die Frage „Was machen die eigentlich den ganzen Tag?“ kann sie nun ohne Zögern und ausführlich beantworten.

Rebecca, es hat viel Spaß mit Dir gemacht!

Eins meiner Lieblingsstücke aus der Sammlung ist…

…das Biedermeier-Kleid, dass aus einer Buxtehuder Familie stammt.

Kleid (4)

Das Biedermeier-Kleid begeistert…

Wann und wie hat es seinen Weg in das Buxtehude·Museum gefunden?

Anfang der 90er-Jahre kam es als Leihgabe in das Buxtehude·Museum.

Was fasziniert Dich an dem Objekt?

Das Kleid hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Besonders gefallen hat mir der Farbton, den es so heute gar nicht mehr gibt, und auch der Stoff, der wunderschön gewebt ist. Das Kleid scheint fast von selbst zu strahlen. Ein weiteres Detail des Kleides sind die wunderschönen eingewebten Blüten, die mich gleich begeistert haben.

An einer Änderung, die am Kleid vorgenommen wurde, kann man sehen, wie es sich mit der Mode und dem Schönheitsideal verändert hat.

Wenn Dein Herzensobjekt Dir antworten könnte, was würdest Du es fragen?

Mich würde sehr interessieren, wann es für wen gefertigt wurde und für welche Anlässe. Und wer es schon getragen hat.

Kleid_Detail

Die eingewebten Blüten