Eine Ära geht zuende

Bei der letzten Mitgliederversammlung des Museumsvereins Buxtehude im Juni 2017 verabschiedete die Vorstandsvorsitzende Katja Oldenburg-Schmidt das langjährige Vorstandsmitglied Horst-Günther Bartmer. Herr Bartmer führte als Vorsitzender den Museumsverein seit dessen Gründung im Jahr 1989 bis zum Wechsel des Vereinsvorsitzes im Jahr 2015. Horst-Günther Bartmers Urgroßonkel, dem Buxtehuder Senator Julius Cäsar Kähler, ist die Keimzelle des heutigen Buxtehude·Museums zu verdanken. Kähler stiftete 1913 den Buxtehuder Bürgern das „Heimatmuseum“, den heutigen Altbau, dessen malerische Fassade am St. Petri-Platz viele Touristen anzieht. Mit seinem ausgeprägten Sinn für Traditionsbewusstsein setzte sich Herr Bartmer immer wieder für die Belange des Museums ein und erreichte schließlich mit seinen Mitstreitern 1989 die Museumserweiterung in Richtung Stavenort.

Da er nun seinen Vorstandsvorsitz im Heimatverein Buxtehude aufgibt, scheidet er auch aus dem Vorstand des Museumsvereins aus. Frau Oldenburg-Schmidt dankte ihm für sein außergewöhnliches Engagement und überreichte ihm neben einem großen Blumenstrauß eine Dauerkarte für das wahrscheinlich Ende 2018 wiedereröffnete Buxtehude·Museum.

2017_Verabschiedung_Bartmer_MV_web

Die Vorstandsvorsitzende des Museumsvereins Buxtehude Katja Oldenburg-Schmidt bedankt sich bei dem scheidenden Vorstandsmitglied Horst-Günther Bartmer für dessen verdienstvolle und langjährige Mitarbeit