Archiv des Autors: museumsverein

Peter Sommer und Nikolaus Gehrs vom Lions Club Buxtehude laden Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller zum Platznehmen ein

Bitte Platz nehmen

Der Lions Club Buxtehude macht es möglich: Endlich kann der Veranstaltungsraum des Museums für größere Veranstaltungen genutzt werden. Dank der großzügigen Unterstützung des Serviceclubs stehen hier nun 50 neue Stühle. „Wir sind sehr froh über diese großartige Spende“ freut sich Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller, die das helle und leichte Design der Stühle lobt.
10.000,- Euro hat der Lions Club Buxtehude in die Hand genommen, um stapelbare Stühle mit einem zeitlosen und klassischen Design anzuschaffen. „Wir sind glücklich, dass wir zur Ausstattung des neuen Buxtehude Museum beitragen konnten“, so Nikolaus Gehrs und Peter Sommer vom Lions Club. Beide freuen sich auf die nächsten Veranstaltungen im Museum und haben sich vorgenommen in der ersten Reihe Platz zu nehmen.

Archäologietage im Buxtehude Museum

Die Archäologie ist eine faszinierende Wissenschaft, die in allen Menschen Entdeckerfreude und Neugier weckt. Daher sind die Europäischen Archäologietage eine wunderbare Gelegenheit, die Arbeit der Archäologinnen und Archäologen im Buxtehude Museum kennenzulernen. Wir bieten am 18. und 19. Juni 2022 ein buntes Programm und laden herzlich zu uns ein.
Ein besonderes Highlight ist der Vortrag von Dr. Bernd Habermann, dem Leiter der Ausgrabung am Sonntag. Er berichtet von der Entdeckung des Gräberfeldes und den spannenden Objektfunden sowie den Herausforderungen, die sich bei der Freilegung ergeben haben. Karten kosten 7,- Euro und sind ab sofort erhältlich.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei, die Perlenwerkstatt am Samstag und die Führungen am Sonntag ebenfalls.

Unser Programm für Sie:

18. Juni 2022
13–17 Uhr       Mitmachangebot „Perlenwerkstatt“

19. Juni 2022
Führungen
12:00-12:30 Uhr Die außergewöhnlichen Glasfunde von Immenbeck
13:00-13:30 Uhr Ausgrabung: Spaten trifft Computertomographie
14:00-15:00 Uhr Kompaktführung: Das Buxtehude Museum in 60 Minuten
15:30-16:00 Uhr Kammer, Urne oder Sarg – Grabformen in Immenbeck

Vortrag
16:00-17:00 Uhr Immenbeck – ein wiederentdecktes Gräberfeld
Dr. Bernd Habermann, Leiter der Ausgrabung Immenbeck

Das Buxtehude Museum am Internationalen Museumstag entdecken

Am 15. Mai 2022 wird zum 45. Mal der Internationale Museumstag gefeiert. Weltweit laden Museen dazu ein, ihr Angebot zu entdecken. Auch das Buxtehude Museum bietet an diesem Tag ein buntes Programm mit zahlreichen Kurzführungen durch besondere Ausstellungsbereiche. Von 13–17 Uhr läuft ein kreatives Mitmach-Angebot, bei dem alle ihr eigenes Kunstwerk zum Mitnehmen gestalten können.

Programm und Eintritt sind an dem Tag frei.

Führungen
12:00-12:30 „Buxtehudes Stadtgeschichte kurzgefasst“
12:30-13:00 „Bürgerstolz und Stadtgedächtnis – 140 Jahre Museum in Buxtehude“
13:00-14:00 „Bürgerstolz und Stadtgedächtnis – 140 Jahre Museum in Buxtehude“
14:00-15:00 „Kompaktführung: Das Buxtehude Museum in 60 Minuten“
14:30-15:00 „Das Kunstkabinett – ein exklusiver Einblick“
15:00-15:30 „Bürgerstolz und Stadtgedächtnis – 140 Jahre Museum in Buxtehude“
15:30-16:00 „Das Kunstkabinett – ein exklusiver Einblick“

Kreativ-Angebot 13-17 Uhr
„This or that – Gestalte Dein Kunstwerk zum Mitnehmen“

Neues Angebot: Kindergeburtstage im Museum – Lasst uns feiern!

Die Abenteuer einer Ausgrabung nacherleben, kreativ den Pinsel schwingen oder fantastische Geschichten erfinden – ein Kindergeburtstag in unserem Museum wird zu einem unvergesslichen Erlebnis. Neben Spiel und Spaß kommen die Aha-Erlebnisse nicht zu kurz. Als besondere Erinnerung nimmt jedes Kind am Ende ein kleines Andenken mit nach Hause.
Wir bieten drei verschiedene Formate an, die inhaltlich den jeweiligen Altersgruppen angepasst werden. Bitte buchen Sie den Geburtstag mindestens zwei Wochen im Voraus über buchung@buxtehudemuseum.de. Die maximale Gruppengröße liegt bei zehn Kindern.
Gerne beraten wir Sie persönlich unter 04161 50797-0.

Abenteuer Ausgrabung
Wusstet ihr, dass sich in der Erde echte Schätze verstecken? Archäolog*innen finden bei Ausgrabungen oft Gegenstände, die mehr als 1000 Jahre alt sind. Aber wie machen sie das? Welches Werkzeug benutzen sie? Und wie kann man sehr kleine oder sehr zerbrechliche Funde retten? Genau das könnt ihr bei uns im Museum herausfinden. Am Ende legt ihr euren eigenen Fund frei, den ihr mit nach Hause nehmen könnt.

Alter:                           ab 8 Jahre
Dauer:                         90 Minuten
Grundgebühr:            90,- Euro inkl. Eintritt für zwei Begleitpersonen
Materialkosten:           4,- Euro/Kind

Über den Dächern von Buxtehude – dem Himmel ganz nah
Ein eigenes Kunstwerk zu malen ist wirklich kinderleicht. Zuerst schauen wir uns gemeinsam Bilder von Künstlern an und lernen wie früher Farben hergestellt wurden. Dann setzen wir uns in unseren 15 m hohen Turm, von wo aus wir eine tolle Aussicht über die Dächer von Buxtehude haben. Hier machen wir eine erste Zeichnung der Dächer und des Kirchturms für unser Bild. Damit gehen wir in unser Atelier und schwingen dann den Pinsel. Am Ende könnt ihr euer eigenes himmlisches Bild mit nach Hause nehmen.

Alter:                            ab 8 Jahre
Dauer:                         90 Minuten
Grundgebühr:            90,- Euro inkl. Eintritt für zwei Begleitpersonen
Materialkosten:           3,- Euro/Kind

Buxtehudes unglaubliche Geschichten
Buxtehude ist die Stadt der unglaublichen Geschichten. Habt ihr schon von dem Hund gehört, der mit seinem Schwanz bellt? Oder von dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann? Gemeinsam begeben wir uns im Museum auf die Jagd und suchen Geschichten. Denn die Gegenstände in der Ausstellung können uns einige spannende Dinge erzählen. Mit dieser Geschichtensammlung gehen wir zurück in unseren Erzählraum und setzen uns dort mit einem fantastischen Geschichtenwürfel an unser „Lagerfeuer“. Der Würfel hilft uns, eigene unglaubliche Märchen und Erzählungen zu erfinden. Damit ihr auch zu Hause noch viele unglaubliche Geschichten erzählen könnt, bekommt ihr am Ende euren eigenen magischen Würfel.

Alter:                            ab 6 Jahre
Dauer:                         90 Minuten
Grundgebühr:            90,- Euro inkl. Eintritt für zwei Begleitpersonen
Materialkosten:           2,- Euro/Kind

Zwei weitere Auszeichnungen für das Buxtehude Museum

Das Buxtehude Museum ist für seine Barrierefreiheit für Menschen mit Gehbehinderung vom niedersächsischen Wirtschaftsministerium und dem Deutschen Seminar für Tourismus ausgezeichnet worden. Darüber hinaus bekam es Zertifikate für die teilweise Barrierefreiheit für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen. „Diese Auszeichnung bedeutet uns viel“, so Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller, denn „Inklusion und die damit verbundene kulturelle Teilhabe sind ohne Barrierefreiheit nicht möglich“. Ihr und ihrem Team ist es ein großes Anliegen den Besuch des Museums einem möglichst breiten Publikum zu ermöglichen. Daher wurde bei der Sanierung der Museumsgebäude und der Inszenierung der Ausstellungen von Beginn an die Barrierefreiheit mitgedacht. Breite Wege, automatisch öffnende Türen, Fahrstuhl mit Spiegel, Induktionsschleifen bei Hör- und Filmstationen – diese Liste ließe sich noch weiter fortsetzen. Wer einen Besuch im Museum plant, findet auf der Seite www.reisen-fuer-alle eine detaillierte Beschreibung der Barrierefreiheit des Museums und seiner Ausstellungen.

Zeitgleich ist das Buxtehude Museum gemeinsam mit dem Café Baham nun auch ein zertifizierter „Kinderferienland-Betrieb“. Damit ist das attraktive Angebot für Familien mit Kindern aller Altersstufen nun auch offiziell geprüft. „Wir bieten analoge und digitale Mitmachstationen in einem ausgewogenen Verhältnis“, so Dr. Keller. Aber auch praktische Dinge, wie Wickeltische, Fußbänke oder Kinderwagenstellplätze, die einen Museumsbesuch für Familien erleichtern, sind vorhanden. Sandra Junge vom Tourismusverband Landkreis Stade übergab die beiden Urkunden an Dr. Keller und zeigte sich begeistert, da das ausgezeichnete Buxtehude Museum einen großer Gewinn für einen qualitativ hochwertigen Urlaub im Alten Land am Elbstrom ist.

Das Buxtehude Museum erhält das Museumsgütesiegel

Am Donnerstag, 30. September 2021 erhielt das Buxtehude Museum in Hannover das Museumsgütesiegel, eine Auszeichnung, die unserem Museum hohe Qualität, Innovation und Besucherorientierung bescheinigt. Überreicht wurden die Qualitätsauszeichnungen durch Björn Thümler, Niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, Dr. Johannes Janssen, Direktor der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und Prof. Dr. Rolf Wiese, Vorsitzender des Museumsverbandes für Niedersachsen und Bremen e.V..

Seit 2006 können sich Museen aus Niedersachsen und Bremen jedes Jahr um das Museumsgütesiegel bewerben. Um es zu bekommen, ist jedes Museum verpflichtet, eine Selbstevaluation durchzuführen und Konzepte zu den musealen Kernaufgaben Sammeln, Bewahren, Forschen und Vermitteln sowie ein Leitbild und ein Museumskonzept zu erarbeiten. Museumsleiterin Dr. Susanne B. Keller ist angesichts der vielfältigen Herausforderungen der letzten Jahre besonders stolz auf den Erwerb des Gütesiegels. „Das Team des Buxtehude Museums war über einen langen Zeitraum mit Gebäudesanierung, Anbau, Neueinrichtung der Dauerausstellungen und Depots sowie darüber hinaus mit einer grundlegenden Professionalisierung in allen Bereichen beschäftigt. Das parallel dazu laufende Museumsgütesiegel-Verfahren hat diese Prozesse in vieler Hinsicht sehr unterstützt. Wir freuen uns sehr, dass unsere jahrelangen Anstrengungen erfolgreich sind, was durch die Verleihung des Museumsgütesiegels nun auch offiziell bestätigt wurde.“

Unsere Eröffnungswoche vom 13.-18. Juli 2021

In der Eröffnungswoche vom 13.–18. Juli 2021 bieten wir täglich zwei kostenlose Kurzführungen durch das neu eingerichtete Museum an. Da wir für die Führungen nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen vergeben können, bitten wir Sie, sich unter buchung@buxtehudemuseum.de für die Führungen um 14 Uhr oder um 16 Uhr anzumelden. Sie erhalten anschließend eine Nachricht von uns.

Museumsaufsichten gesucht

Wir suchen Museumsaufsichten, die folgende Aufgabenschwerpunkte haben:

  • Beaufsichtigen der Ausstellungsräume auf drei Etagen
  • Zuständigkeit für das Einhalten der Hausordnung
  • ggf. Ticketkontrollen
  • Einsatz auch an Wochenenden und Feiertagen
  • Unterstützung bei Veranstaltungen

Wir erwarten:

  • Sicheres und freundliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe zeitliche Flexibilität und die Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und Feiertagen
  • Ausgeprägte Zuverlässigkeit und Sorgfalt
  • Fähigkeit und Bereitschaft zur selbstständigen Arbeit und zur Aneignung notwendiger Kenntnisse
  • Gepflegtes Äußeres
  • Team-, Konflikt- und Kritikfähigkeit

Das bieten wir:

  • Tätigkeit auf geringfügiger Basis
  • Arbeitszeiten nach Vorplanung Dienstag bis Sonntag zwischen 11:00 und 18:00 Uhr
  • Mitarbeit in einem kleinen und engagierten Team
  • Angenehmes Arbeitsklima
  • Einen Arbeitsplatz im neu sanierten Museum mit modern eingerichteten Abteilungen

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte an bewerbung@buxtehudemuseum.de richten.

Kontakt

Buxtehude Museum für Regionalgeschichte und Kunst

St.-Petri-Platz 11, 21614 Buxtehude

Postanschrift

Viverstraße 30, 21614 Buxtehude

04161 507 97 0 oder info@buxtehudemuseum.de

Unser Büro erreichen Sie montags bis freitags von 9:00-15:00 Uhr.