Hausordnung / Hygienekonzept

Wir begrüßen Sie herzlich im Buxtehude Museum und wünschen Ihnen einen interessanten und angenehmen Aufenthalt. Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte erkennen Sie unsere Hausordnung an.

Museum
Bitte nehmen Sie keine Tiere (mit Ausnahme von Blindenführhunden) in das Museum mit. Im Brandfall suchen Sie bitte ohne Umwege den nächsten Notausgang auf und folgen den Anweisungen des Museumspersonals. Die Fluchtwege sind stets freizuhalten. Notausgänge dürfen nur im Notfall benutzt werden.

Sammlung und Ausstellungsräume
Essen und Trinken ist in den Ausstellungsräumen nicht gestattet.
Benutzen Sie Ihr Mobiltelefon bitte nur so, dass andere Gäste hierdurch nicht gestört werden.
Lehrkräfte und Begleitpersonen von Schulklassen sowie anderen Jugend- und Kindergruppen müssen die Gruppe ausreichend beaufsichtigen. Kinder unter 14 Jahren dürfen das Museum nur in Begleitung von Erwachsenen betreten.
Besucher*innen haften für alle durch ihr Verhalten entstandenen Schäden.
Der Sonderausstellungsbereich wird je nach Vorgabe der Leihgeber*innen videoüberwacht.

Garderobe und Schließfächer
Bitte schließen Sie größere Taschen und Rucksäcke (als Richtgröße gilt Din A 4), Regenbekleidung, Schirme und Wanderstöcke in den dafür vorgesehenen Garderobenschränken ein. Ausgenommen ist die Verwendung von medizinisch begründeten Gehhilfen. Im Zweifel entscheidet das Aufsichts-personal. Dem Museum steht das Recht zu, verschlossene Garderobenschränke nach 72 Stunden zu öffnen, zu leeren und den Inhalt als Fundsache zu behandeln. Das Museum übernimmt keine Haftung bei Verlust oder Beschädigung der in den abgeschlossenen Schließfächern deponierten Gegenstände. Für den Verlust von Geld und Wertsachen haftet das Museum ebenfalls nicht.

 Foto-, Film- und Audioaufnahmen
Zu privaten Zwecken ist das Fotografieren und Filmen ohne Blitz, Stativ und Handy-Stick in den Ausstellungen gestattet. Ausnahmen werden am Eingang der Ausstellungsbereiche bekannt gegeben. Für gewerbliche oder redaktionelle Foto-, Film- und Audioaufnahmen ist eine schriftliche Genehmigung erforderlich.

Aufsichtspersonal
Unser Aufsichtspersonal steht Ihnen gern für Auskünfte und zur Hilfestellung zur Verfügung. Unser Personal ist aber auch angewiesen, Sie um die Einhaltung der Hausordnung zu bitten. Werden die Hausordnung oder die Anweisungen des Aufsichtspersonals nicht befolgt, kann Ihnen der weitere Aufenthalt im Haus untersagt werden. Bei Verweis aus dem Museum wird das Eintrittsgeld nicht erstattet.

Buxtehude,  9. Juli 2021                                     Dr. Susanne B. Keller, Museumsleitung


Hygienekonzept des Buxtehude Museums zur Verminderung der Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2

Das Hygienekonzept ist Teil der Hausordnung des Buxtehude Museums.

Am Haupteingang sowie an verschiedenen weiteren Stellen im Museum stehen unseren Gästen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. Besucher*innen müssen vor ihrem Besuch ihre Hände desinfizieren. Im ganzen Haus sind Infoplakate zu den Hygieneregeln deutlich sichtbar angebracht, die während des gesamten Aufenthaltes einzuhalten sind.

Alle Besucher*innen sind verpflichtet, eine FFP2-Maske oder eine medizinische Maske während der gesamten Dauer ihres Aufenthaltes zu tragen. Auch bei Vorliegen eines Attestes werden keine Ausnahmen gemacht.

Für die gesamte Dauer des Aufenthaltes im Museum muss ein Mindestabstand von 1,5 m zu jeder anderen Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, eingehalten werden. An engen Stellen, z.B. an Treppen, haben diejenigen Vorrang, die sich nach unten bewegen. Im Eingangsbereich sind auf dem Boden Abstandsmarkierungen angebracht, die beim Entstehen einer Kassenschlange zur Einhaltung der Abstände dienen.

Interaktive Stationen, Hörstationen sowie das Bedienpanel im Fahrstuhl werden vor der Öffnung des Museums gereinigt. Je nach Bedarf und Besucherfrequenz wird die Reinigung während der Museumsöffnungszeiten wiederholt.

Zur Verminderung der Gefahr einer Infektion ist die maximale Anzahl der Personen, die das Museum und auch einzelnen Räume des Museums betreten dürfen, begrenzt. Die Maximalzahl ist an den Räumen deutlich gekennzeichnet. Die Ermittlung der Personenzahl orientiert sich an der Regel, dass pro Person 5 m² zur Verfügung stehen.

COVID-19-Erkrankten, Personen aus Risikogebieten sowie Personen mit Erkältungs- oder Grippesymptomen ist das Betreten des Museums nicht erlaubt.

Aufgrund der derzeit gültigen Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen kann ein Zutritt zum Museum nur im Rahmen der 2Gplus-Regeln erfolgen. Es können also ausschließlich geimpfte und genesene Personen mit einem tagesaktuellen Schnelltest in das Haus gelassen werden. Personen, die bereits ihre sog. Booster-Impfung erhalten haben, benötigen keinen Test. Die Besucher*innen müssen zudem ihre Kontaktdaten schriftlich oder über die luca-App hinterlassen. Die Kontaktdaten werden nach vier Wochen gelöscht. Es ist sichergestellt, dass der Personenkreis, der museumsseitig Zugriff auf diese Daten hat, beschränkt ist und keine unbefugten Dritte Einsicht nehmen können. Es dürfen nur Besucher*innen das Museum betreten, die mit der Dokumentation ihrer Daten einverstanden sind.

Das Museumspersonal ist angewiesen, auf die Einhaltung der Vorschriften hinzuweisen.

Buxtehude, 4. Dezember 2021                              Dr. Susanne B. Keller, Museumsleitung