Willkommen im Buxtehude Museum

Ein tolles Wochenende im und mit dem Buxtehude Museum

Das erste Wochenende im Juni hat für alle Altersstufen etwas im Angebot! Das Buxtehude Museum ist sowohl beim Internationalen Kindertag am 01.06. als auch bei Hanse Ahoi! am 02.06. mit dabei. Darüber hinaus präsentiert es in seinen eigenen Räumen eine Führung durch´s Haus sowie die Kleine Sonntagswerkstatt, ein offenes Atelier für Kinder ab 6 Jahre.

Kosten:
Kompaktführung: Erwachsene 9,- Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 7,50 Euro, jeweils inklusive Eintritt
Kleine Sonntagswerkstatt: 2 ,- Euro Materialkosten
Alle anderen Angebote sind kostenlos

Internationaler Museumstag

Am kommenden Pfingstsonntag, den 19. Mai, feiern wir den bundesweit begangenen Internationalen Museumstag. Bei uns in diesem Jahr ein Tag ganz im Zeichen der Kunst!

Um 12 und 14 Uhr findet die neue Fokus-Führung „Kruzifix und Totenkrone – Sakrale Kunst aus Mittelalter und Neuzeit“ statt. Sie wirf einen genaueren Blick auf mittelalterliche Kunstwerke aus Buxtehude und Umgebung, wie z.B. den Passionsaltar aus der St.-Petri-Kirche oder die Triumphkreuzgruppe aus der Jorker St.-Matthias-Kirche. Dabei liegen Schwerpunkte auf der christlichen Symbolik, besonders der Farbgebung sowie auf den mittelalterlichen Ressourcen und Techniken bei der Herstellung dieser Farben und deren Restaurierung.

Um 15 Uhr bietet Museumsleiterin und Kunsthistorikerin Dr. Susanne B. Keller unter dem Motto „Buxtehude im Blick“ eine Kuratorinnenführung durch das Kunstkabinett an.

Von 14 bis 17 Uhr ist ein Offenes Atelier für Kinder ab sechs Jahren im Angebot. Dieses Mal können sie „Im siebten Himmel schweben“, denn es wird auf Goldgrund gemalt wie im Mittelalter. Damals galten das Göttliche und damit der Himmel als nicht darstellbar. So wählten die Künstler hierfür ihre wertvollste Farbe – Gold. Dadurch konnten sie den Hintergrund wichtiger Bilder noch bedeutender erscheinen lassen. Wen die Kinder auf ihrem Bild in den Mittelpunkt rücken möchten, bestimmen sie selbst. Vielleicht einen Ritter zu Pferd, einen Heiligen, Engel oder eine Königin auf ihrem Thron? Mit Pinsel oder Stift malen sie ihr Bild, schneiden es aus und fixieren es auf dem Goldgrund ihrer Wahl.

Alle Angebote und der Eintritt sind an diesem Tag kostenlos.

Buxtehuder Märchentage

Am 4. und 5. Mai feiert das Buxtehude Museum mit verschiedenen Aktionen die Buxtehuder Märchentage!

Am Samstag und am Sonntag entstehen im offenen Atelier zwischen 14 und 17 Uhr Märchenfiguren aller Art. Denn jedes Kind kann sich seinen Märchenfavoriten gestalten. Ob Rapunzel, der gestiefelte Kater, die Bremer Stadtmusikanten, Hans im Glück oder der kleine Muck, Hase oder Igel - aus Papier, Stoff, Schnur, Federn, Farben und mit einer Portion Fantasie entstehten kleine Handpuppen zum Mitnehmen.
Ein Angebot für Kinder ab 6 Jahre

Am Samstag lädt das Museum von 15-16 Uhr zur Märchenstunde mit Kristin Kehr ein. Sie erzählt unter dem Motto "Klein aber oho" verschiedene Märchen. In Buxtehude ist der Igel schneller als der Hase, im Dschungel die Schildkröte stärker als der Elefant, aber ist der Erste stets der Gewinner?
Ein Angebot für Kinder ab 4 Jahre und deren Familie

Am Sonntag geht Kuratorin Tanja Gissel der Frage nach, warum der Wettlauf zwischen Hase und Igel ausgerechnet in Buxtehude stattfand. Aber auch anderen Fragen und Geschichten, die "typisch Buxtehude!?" sind, kommen um 15 und 15.30 Uhr zur Sprache.
Ein Angebot für Familien

Eintritt und Angebote sind an diesen Tagen kostenlos.

Fokus-Führung "Lumpen, Bütt und Spindelpresse - 300 Jahre Papierhandwerk in Altkloster"

Heute alltäglich, füher ein Luxusgut: Woher kamen de Rohstoffe für das begehrte Büttenpapier, dessen Herstellung Tage dauerte? Unter welchen Bedingungen arbeiteten die Menschen damals in der Papierherstellung?
Lernen Sie Technik, Highlights, aber auch Schattenseiten der Papierproduktion kennen.

Termin: So 21.04.2024
Dauer: 14-14.45 Uhr
Kosten: Erwachsene 7,50 Euro, Kinder und Jugendliche 3,50 Euro, jeweils inkl. Eintritt

AUGEN FEDERN KNISTERFELL - Schulklassen gestalten Tiere frei nach Piatti

Ab heute ist die neue Sonderausstellung im Buxtehude Museum zu bestaunen - und das bis zum 14.04.2024 sogar kostenlos! 31 Gruppen aus Schulen in Buxtehude um Umgebung haben sich von der Vorgänger-Ausstellung "AUGENBLICKE - Bilder und Bücher von Celestino Piatti (1929-2007)" inspirieren lassen und "ihr Piatti-Tier" mit viel Kreativität und Engagement neu gestaltet. Als Skulptur oder Installation sind große und kleine Tiere vertreten, alltäglich, heimisch, selten oder exotisch. Sie alle nehmen die Besucherinnen und Besucher mit auf eine bunte Reise rund um die Welt durch Dschungel und Steppe, Wald und Meer.
Celestino Piatti hätte seine Freude daran gehabt!

Zusätzlich haben die Künstler und Künstlerinnen auch noch Geschichten zu ihren Tieren erfunden, die in einem kleinen Begleitband zusammengestellt sind, der im Museumsshop erworben werden kann.

Gruppen werden, besonders bis zum 14.04.2024, um vorherige Anmeldung gebeten.

Finissage AUGENBLICKE - Bilder und Bücher von Celestino PIatti (1922-2007)

Letzte Gelegenheit zum Besuch unserer Sonderausstellung AUGENBLICKE! Zur Finissage am Sonntag, 25. Februar 2024 bietet das Museum noch einmal ein spezielles Programm für Groß und Klein an. Von 12 bis 16 Uhr finden unterschiedliche Kurzführungen und verschiedene Kreativ- und Mitmach-Angebote statt.

Die beiden Kuratorinnen Dr. Susanne B. Keller und Tanja Gissel M.A. nehmen die Besucherinnen und Besucher mit auf die spannende Reise "Vom Piatti-Archiv in die Ausstellung". Kinder ab sechs Jahren können zum Beispiel Tiercollagen aus Papier – frei nach Piatti – kreieren und mit nach Hause nehmen. Besonderen Spielspaß verspricht ein überdimensionales Piatti-Memoryspiel zum Ausprobieren.

Speziell zum Ausstellungsende werden erstmals neu entdeckte Schätze aus dem Piatti-Archiv präsentiert: Handgefertigte Buchentwürfe veranschaulichen den individuellen Schaffensprozess des Künstlers. Wer es lieber kontemplativ mag, erfreut sich an dem Film „Happy Owls“ von 1969 oder nutzt die Leseecke mit zahlreichen Büchern von Piatti, aber auch Taschenbüchern anderer Autoren, deren Titelbild Celestino Piatti gestaltet hat. Der Eintritt und die Angebote sind an diesem Tag kostenlos.

Atelierkurs - Dem Zufall eine Chance! Covergestaltung mit Décalcomanie und Frottage-Technik

Noch sind ein paar Platze frei. Letzte Chance zur Anmeldung zum Atelierkurs für Erwachsene und Jugendliche im Rahmen der Sonderausstellung AUGENBLICKE - Bilder und Bücher von Celestino Piatti (1922-2007)!

Angeregt durch die Tierdarstellungen von Celestino Piatti entsteht unter Anleitung der Hamburger Küstlerin Renate Emme das eigene, gebundene Skizzenheft im selbst gestalteten Gewand. Zufall und Fantsie spielen bei der Abklatsch-Technik ebenso mit wie bei der Frottage. Zeichnerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, vielmehr Neugier und Freude am Experimentieren mit vielen unterschiedlichen Materialien und Farben. So entstehen teils unvorhersehbare Farb- und Form-Kreationen, die zur weiteren Gestaltung einladen.

Termin: Sonntag 11.Februar 2024
Dauer: 11.30-15.30 Uhr
Kosten: 50,- Euro inkl. Material
Anmeldung erforderlich bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn unter

Kleine Sonntagswerkstatt - Auf die Spur gebracht

Eule, Tiger oder Fuchs - der Schweizer Illustrator Celestino Piatti hat jede Menge fantastischer Tiere gemalt. Die aktuelle Sonderausstellung zeigt eine Auswahl seiner Werke.
Welche Spuren hinterlässt Dein Lieblingstier im Schnee? Hat es Tatzen, Hufe, Klauen oder Flossen? Bastel Dir Deinen Stempel mit seinem Fußabdruck zum Mitnehmen.

Termin: So 4. Februar 2024
Dauer: zwischen 15.15 - 17.15 Uhr
Kosten: 2,- Euro Material / Kind
offenes Atelier für Kinder ab 6 Jahre, ohne Anmeldung

After-Work-Führung mit den Kuratorinnen

Die beiden Kuratorinnen Dr. Susanne B. Keller und Tanja Gissel M.A. zeigen exklusiv Celestino Piattis illustratives Werk für Kinder und eine Auswahl an inspirierenden Tiermotiven. Diese nehmen einen besonderen Platz in Piattis Schaffenswerk ein. Lernen Sie Piattis unbekannte Seiten kennen und werfen Sie einen Blick über seine Schulter auf den ganz individuellen Schaffensprozess des Künstlers.
Die Ausstellung endet am 25. Februar 2024.

Termin: Do 18.01.2024, 17 Uhr
Dauer: 45 min
Kosten: 4,- Euro

Diese Webseite verwendet Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Webseite verwendet Cookies.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Datenschutzerklärung Impressum
Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.